Freitag, 22. September 2017

Rezension: Farm der Tiere ~ George Orwell





Titel:                    Farm der Tiere. Ein Märchen
Autorin:              George Orwell
Verlag:                 Diogenese
Seitenanzahl:     132 Seiten

Amazon | Verlag | 9.00€





Wie kam ich zu dem Buch?
Mein Freund und ich machen eine Buch Challenge, die sich über das ganze Jahr zieht und den (Lese) Horizont erweitern soll. Unteranderem stand auf der Liste ein verbotenes Buch. Unsere Wahl ist somit auf "Die Farm der Tiere" von George Orwell gefallen.

Worum geht's?
»Die Fabel vom Aufstand der Tiere des Farmers Jones und vom allmählichen Umschlag der Revolution in ihr den status quo ante wiederherstellendes Gegenteil gehört zu den bekanntesten literarischen Werken des 20. Jahrhunderts. Der Satz ›Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als andere‹ wurde zum geflügelten Wort.«
Kindlers Neues Literatur Lexikon

Meine Meinung:
Ein wahrer Klassiker und wohlbekanntes Buch.
George Orwell verpackt in diesem Buch seine Sicht auf Stalins UDSSR und die Geschehnisse zu dieser Zeit, in einer schon fast kinderbuchartigen Geschichte.

Wie aus dem Titel zu entnehmen ist, hat George Orwell ein "Märchen" geschrieben. Die Protagonisten in dieser Geschichte sind personifizierte Tiere, die ebenfalls typisiert sind. Das hart arbeitende Pferd Boxer oder das machtliebende Schwein Napoleon.
Der Schreibstile ist einfach und simple gehalten. Es grenzt stark an eine Erzählung der Ereignisse auf der Farm der Tiere.
"Die Farm der Tiere. Ein Märchen" erfüllt ein wichtiges Kriterium nicht, sodass es als Märchen gelten kann, das glückliche Ende fehlt.

Die Geschichte beginnt mit dem sehr alten Schwein Old Major, das im Sterben liegt und seinen Farmkameraden noch seinen Traum mit auf den Weg geben will. In der Hoffnung, dass er eines Tages umgesetzt wird. Er träumt davon, dass alle Lebewesen gleich gestellt sind, so auch dem Menschen gegenüber.
Die Idee des Old Majors lässt die Tiere nicht mehr los. Vor allem den beiden Schweine Napoleon und Schneeball hat sich die Idee in den Kopf eingebrannt und sie arbeiten an einer Umsetzung.
Es kommt zu einer Revolution auf der Farm und der tierschändende Farmer wird vertrieben.

Plötzlich stehen die Tiere neuen Problemen gegenüber. Eine Farm zu erobern ist eine Sache. Sie zuführen eine ganz andere.
Es ist sehr spannend mit zu erleben, wie die Tiere die Farm erobern und sich mit immer wieder neuen, unvorhergesehenen Problemen auseinandersetzen.

Einer meiner liebsten Charaktere war Boxer, das Pferd. Er hat einige Charakterzüge, die mich an mich selber erinnern.
Durch die beschriebenen Umstände und die Einstellung Boxers lässt sich erahnen, dass es mit ihm kein gutes Ende nehmen wird. Als es dann dazu kommt, ist es grausamer und dramatischer als ich es mir hätte ausmalen können. An diesem Punkt wurde mir das volle Ausmaß der Herrschaft der Schweine bewusst.
Der Verrat an Boxer hat mich tief getroffen und zu Tränen gerührt.

"Die Farm der Tiere. Ein Märchen" ist ein sehr politischmotiviertes Buch. Es hat mich in gewisserweise wachgerüttelt. Nicht das mir gewisse Dinge nicht bewusst waren, das Buch hat sie mir lediglich wieder in Erinnerung gerufen. Die Geschichte zeigt deutlich, wie wichtig Bildung und die eigene Meinung sind. Wir sollten uns niemals Abwenden und die Augen absichtlich vor Missetaten verschließen, ansonsten sind wir am Ende selbst schuld.

Der Spannungsaufbau ist George Orwell sehr gelungen. Die Spannung wird langsam und konstant aufgebaut. Der Leser ahnt, dass etwas im Argen liegt, kann es nicht recht benennen. Die Situation wird immer prägnanter, bis sie sich zu spitzt. An diesem Punkt dämmert es dem Leser, dass die Geschichte kein gutes Ende nehmen wird, egal wie sehr der auch hoffen mag.

An der Diogenese- Ausgabe hat mir sehr gut gefallen, dass es noch ein Nachwort gibt und auf den

Anlass eingegangen wird, der George Orwell dazu veranlasst hat das Buch zu schreiben.

Politisch orientierte Bücher entsprechen normalerweise nicht meinem Geschmack. George Orwells Buch ist in diesem Fall eine Ausnahme. Die realen politischen Geschehnisse stehen nicht im Vordergrund, sondern werden durch die Tiere und deren Handlungen ausgedrückt. Diese Art hat es mir gefällig und leicht gemacht, das Buch zu lesen. Letztendlich würde ich sagen, dass durch die Darstellung durch Tiere, die Geschehnisse einen stärkeren Eindruck bei mir hinterlassen hat.



Die Geschichte ist sehr kurz, dennoch konnte sie mich fesseln. Ich war sowohl schockiert als auch fasziniert von den Ereignissen des Buches.
Es ist eine "harmlose" Auseinandersetzung mit der Herrschaft Stalins, die einem trotzdem das Ausmaß der damaligen Situation begreifen lässt.


Mittwoch, 20. September 2017

Rezept: Erdnussbutter-Schoko Kekse



Hey there,
nach dem Rezept zum Erdnussmüsli selber machen, kommt heute ein anderes tolles Rezept aus meiner Erdnussschatzkiste gezaubert. Sommer ist dieses Jahr zumindest wettertechnisch sehr schnell an uns vorbeigezogen. Es fühlt sich an, als wäre der Herbst mit seinen Stürmen und verregneten Tagen schon voll im Gange und der erste Schnee ist auch nicht mehr weit.
Was liegt da näher, als sich an den kalten Tagen im Haus zuverschanzen und sich dem Backen zu widmen. Es ist nie zu früh für Kekse.



  1. Bachofen auf 180° C vorheizen (Ober- und Unterhitze)
  2. Backpapier auf dem Backblech ausbreiten
  3. Butter und Erdnussbutter vermischen
  4. Nach und nach Zucker und Vanillin Zucker unterrühren
  5. Das Ei dazugeben und auf höchster Stufe durchrühren
  6. In einer separaten Schüssel Mehl, Natron und Backin mischen
  7. Eine Prise Salz zu dem der Mehl-Mischung dazugeben
  8. Langsam das Mehl-Gemisch der ersten Mischung (mit Erdnussbutter) unterrühren, bis sich eine gleichmäßige Masse bildet
  9. Die Schokotropfen nach belieben dazugeben (wenn ihr die Kekse noch mit der Zartbitterschokolade verziert würde ich euch dazu raten, dass weniger Schokotropfen manchmal mehr sind)
  10. Den Teig zu kleinen Kugeln formen und auf das Backpapier legen und leicht platt drücken (Achtung: die Kekse gehen während des Backens noch etwas auseinander)
  11. Das Backblech auf der mittleren Ofenschiene einschieben und für ca. Minuten backen


  1. Die Kekse aus dem Ofen nehmen und Abkühlen lassen
  2. Die Zartbitterschokolade in einem Wasserbad erhitzen
  3. Nun die Kekse entweder in die Schokolade tauchen oder sie mit einem Pinsel bestreichen
Die Kekse sind in einer Dose bis zu 2 Wochen haltbar, wenn sie bis dahin nicht schon vernascht worden sind!

Ich werde mich jetzt mit einem guten Buch, den Keksen und einer Tasse Tee vor den Kamin kuscheln und den Abend genießen.


Lasst mich wissen, wie euch die Kekse geschmeckt haben! Was ist euer liebstes Keksrezept? Schreibt es mir gerne in die Kommentare :)
Bis dann,














Die Rezeptidee habe ich unter https://www.oetker.de/rezepte/r/schoko-erdnussbutter-cookies.html  (20.09.2017) gefunden



Freitag, 15. September 2017

Frühstücksidee ~ Crunchy Müsli selber machen


Hey there,
heute gibt es zum ersten Mal ein Rezept auf meinem Blog!
Normalerweise bin ich nicht die begabteste Bäckerin oder die talentierteste Köchin, doch nun ruft der Ernst des Unis Lebens. Ich möchte in Zukunft gerne mehr selber ausprobieren und verfeiern. Mein Fokus liegt dabei auf gesunden und einfachen Rezepten.
Wir beginnen daher heute mit etwas ganz Einfachem: einem Müsli Rezept.
Die Idee dazu stammt von odernichtoderdoch.de und am Ende erzähle ich euch, wie ich das Müsli kombiniert habe.

Sonntag, 10. September 2017

Rezension: Organisella ~ Ella TheBee




    
Titel:                  Organisella
Autorin:             Ella TheBee
Verlag:               Niebank-Rusch Fachverlag
Seitenanzahl:     102 Seiten

Verlag  | Amazon |
 Ellas YT-Kanal  | Orgamisella Website | Ellas Website


Wie kam ich zu dem Buch?
Ich habe das Buch damals (vor meinem Abitur) von meiner besten Freundin geschenkt bekommen, weil sie genau weiß, dass ich ein rießiger Ella TheBee Fan bin.
"Organisella" hat mir damals einige gute Tipps und Anregungen verschaft. 
Jetzt werde ich zum Herbst hin mein Studium beginnen und habe das Buch noch einmal gelesen.

Meine Meinung:
Das Buch ist die perfekte Mischung aus Ratgeber und Bester Freundin. Die Autorin kennt die teilweise sehr verzwickten Studiumsprobleme, die gemeine Unlust und sonstige Fallen, die im Studium auf einen lauern. Sie beschreibt ihr Buch mit folgenden Worten (besser kann man es nicht ausdrücken):

"Dieses Buch ist keine vollständige Bauanleitung (als ob es die jemals vollständig wäre) für den perfekten Studenten, sondern ein Ersatzteilkoffer, der beim Verbessern und Verstehen hilft" -Seite 8

Sie behandelt Themen wie das erste Semester, den Arbeitsplatz, Zeitmanagement, Lerntechniken- und Plänen, (mündliche) Prüfungen, und den Umgang mit Stress.

Ellas Buch richtet sich vor allem an zukünftige Studenten und wie man von Anfang an das Studium richtig meistert. Die meisten ihrer Tipps lassen sich auch auf die Schule und das Abitur übertragen.
Vor allem die Tipps zur Organisation und zum Zeitmanagement sind sehr nützlich.
Ich habe das Buch damals benutzt, um von Anfang an in der Oberstufe organisiert zu sein und das Abitur zubestehen. Jetzt (ganze 3 Jahre danach) habe ich es noch mal gelesen um mich auf das Studium vorzubereiten. 
Im Vergleich konnte ich jetzt mit allen Kapiteln des Buches etwas anfangen, damals fürs Abitur war das nicht unbedingt der Fall.



Ella TheBee hat ihre Video mit in das Buch eingebaut. Mit kleinen QR-Codes und den Webadressen kann man sich ihre dazu gehörigen Videos anschauen. Dadurch wirkt das Buch dimensionaler und spannender. 
Hinten in dem Buch sind Listen und Pläne enthalten, über die Ella in ihrem Buch schreibt. Alle Dokumente kann man sich auch auf ihrer Website zu dem Buch kostenlos herunterladen. Ein super Bonus und man kann direkt motiviert anfangen.

Nach des Lesens fühle ich mich jetzt Besten auf das Studium vorbereitet und kann es kaum erwarten die angelesenen Tipps aus zuprobieren!

Ich kann das Buch allen angehenden Studenten sehr empfehlen. Als Geschenk eignet sich das Buch auch sehr gut!
Ella ist ein sehr sympathischer Mensch. Solltet ihr ihre Videos auf YouTube noch nicht kennen, schaut auf jeden Fall vorbei!


"Organisella" erleichtert allen Studenten den Einstieg ins Studium und steht einem mit Rat und Tat zur Seite. 
Durch Viedeos, Tabellen und Dateien zum Ausdrucken ist das Buch ein wahrer All-Rounder. Sowohl zum Selberkaufen als auch als Geschenk eignet sich dieses Buch gut.
Der sympathische Schreibstil macht diesen Ratgeber auch zu einem kleinen Leseerlebniss. Wer Langeweile und trockene Texte sucht, ist hier falsch!












Donnerstag, 7. September 2017

Rezension: Four of a Kind ~ Kellie Bean



Titel:                     Four of a Kind
Autorin:                Kellie Bean
Verlag:                  Patchwork Press
Band:                    1 von 3
Sprache:                Englisch
Seitenanzahl:        262 Seiten

Verlag | Amazon | 9,62€




Wie kam ich zu dem Buch?
Vielen Dank an NetGalley, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben. Ich hatte das Buch angefragt, weil die Idee mit den Vierlingen sehr interessant war. Schon öfters habe ich Bücher über Zwilingen gelesen. Doch wie ist es, wenn es anstatt einer Person, die dir aus Haar gleicht, drei davon gibt?

Worum geht's?
The odds of giving birth to identical quadruplets: 1 in 13 million. The population of Fairview, a town where all anyone talks about is the Fairview Four’s return after fourteen years: 47,327. The chance of Reagan meeting a guy who sees her as one of a kind: better than she thinks. Following in her sisters’ footsteps—and, all too often, their shadows—is nothing new to Reagan. But a disastrous first day at Fairview High forces her down a new path, one that could lead to seeing herself as more than just someone else’s sister. Things aren’t going as smoothly for Reilly, Reece, and Rhiannon though. How can Reagan let herself be happy—or dare to fall in love—when she may be the only one who can bring her family back together? Sisterhood of the Traveling Pants meets Gilmore Girls in the first novel of a heartwarming new series about first loves, family, and finding your way.



Dienstag, 5. September 2017

Louis Vuitton Weihnachtskollektion/ Christmas Animation 2017

Hey there,
vielleicht hat der eine oder andere der sich für Louis Vuitton interessiert, sie schon entdeckt.
Die Louis Vuittin Christmas Animation 2017 ist jetzt auf deren Website einsehbar und in Amerika sogar schon im Verkauf!

Bevor es zu der Collection geht, möchte ich gerne noch ein paar Worte dazu sagen:
Ich übernehme keine Gewehr für die Angaben, hier bei handelt es sich lediglich um die Informationen, die ich von der offiziellen Website oder aus dem Internet habe.
Außerdem möchte ich keinem auf den Schlipps treten und das Gefühl vermitteln, man müsste ich für LV oder andere Designer interessieren und sich diese Stücke kaufen!
Ich bin nicht reich und bin der Meinung, jeder muss selber wissen, ob er sich für Designerstücke interessiert und das Geld investieren möchte. Mir persönlich ist es egal, wie andere dieses Thema halten, ich verurteile keinen für seine Meinung.
Ich selber besitze eine Tasche von Louis Vuitton, über deren Kauf ich sehr lange und gründlich nachgedacht habe. Das Geld dafür habe ich selber verdient und musste auch lange sparen.
Oft wird das Thema "Luxusmarke" im Internet sehr kritisch gesehen und ich finde es sehr schade, dass oftmals sehr beleidigend damit umgegangen wird. Ich würde mir mehr konstruktive Kritik zu diesem Thema wünschen!

Nun zu der Christmas Animation 2017:


Montag, 4. September 2017

Mein August 2017 ~ Lesemonat, Favouriten, CornerTalk





Hey there,
Heute bekommt ihr Mal wieder einen Zusammenfassung meines Augusts. Zu Anfang des Jahres habe ich Blogpost dieser Art kaum geschrieben und sie sind meistens nur vereinzelt erschienen. Seit Mai ist es mir gelungen jeden Monat ein kleines Fazit zu schreiben. Somit ist das hier der vierte Beitrag dieser Art. Ich freu mich, denn ich habe Spaß daran gefunden den Monat noch einmal in geschriebener Form revu passieren zu lassen und an den Monat richtig zu würdigen.

~ Lesemonat ~