Sonntag, 29. Oktober 2017

Bücher Neuerscheinungen im November 2017


Hey there,
Kaum ist das Studium im Gange, habe ich kaum noch Zeit zum Lesen und zum Bloggen. Oh oh, das möchte ich dringend ändern. Momentan kommt mehrere etwas zu kurz, aber ich arbeite daran. Habt bitte einfach etwas Geduld, ich schreibe parallel zu diesen Neuerscheinungen schon an mehreren Rezensionen.
Obwohl ein sehr anstrengender Monat hinter mir liegt, habe ich ihn sehr genossen!
Neue Stadt, neue Leute, Studium, ... es war viel los. Aus diesem Grund wir es meinen persönlichen Monatsrückblick und Monatslieblinge nicht mit den Neuerscheinungen in einem Post geben, sondern getrennt. Hier sind somit die  Neuerscheinungen für den November:

~ Neuerscheinungen ~



Animant Crumbs Staubchronicken | Lin Rina | 20.November
England 1890.
Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen.
Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt.
Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.
Ich kann mir vorstellen, dass Animant ein sehr gerissenes Buch ist, mit einer Protagonistin, die mir sehr sympathisch sein könnte. Der angedeutete Scharfsinn und Sarkasmus könnten das Buch zu einem Lesegenuss machen. Was muss ich noch groß dazu sagen, dass das Buch auch noch in London spielt? Da kann es ja nur fast gut werden. Auch wenn unsere Protagonistin nicht auf Kleider, Bälle und Ehemänner steht, hoffe ich doch, dass wir trotzdem den einen oder anderen zu Gesicht bekommen werden. Ich hoffe, dass das Buch nicht zu sehr in die Sciencefiktion-Richtung abdriftet, die Erwähnung einer vollautomatischen Suchmaschine macht mich etwas stutzig.

Constellation - Gegen alle Sterne | Claudia Gray | 20. November
Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?
Die Beschreibung lässt mich an eine Mischung aus "These Broken Stars" und der "Lunar-Chronicles" denken aka Weltraumabenteuer trifft auf Roboter. Sehr cool wäre es, wenn "Constellation" die besten Eigenschaften aus beiden Büchern vereint. "These Broken Stars" hat mir nicht herausragend gefallen, hingegen mochte ich Cinder (Lunar-Chronicles) sehr. 


Wir Kassettenkinder | Stefan Bonner, Anne Weis | 2. Novemer
Das charmante, zum Schwelgen und Grinsen einladende Retrobuch für alle Fans der Achtziger: Die Bestsellerautoren Stefan Bonner und Anne Weiss, selbst Kinder der Achtziger, nehmen uns mit auf eine Zeitreise in das "Lieblingsjahrzehnt der Deutschen" (dpa).

Heute sind sie legendär: die Achtziger. Es war das Jahrzehnt, als wir mit dem Kassettenrekorder Mix-Tapes aus dem Radio aufnahmen und Dallas-Frisuren und Hawaiihemden trugen. Wer in dieser Zeit zwischen Bandsalat und Neuer Deutscher Welle, Indiana Jones und YPS-Heft, Atomwaffen und Ententanz aufwuchs, erlebte ein epochales, seltsam unbekümmertes, oft albernes Jahrzehnt, in dem alle trotz des drohenden Weltuntergangs durch sauren Regen und Kalten Krieg den Eindruck einer lustig-bunten Zeit hatten. Und: irgendwie fing irgendwann in jener Zeit die Zukunft an!
Mit einem Augenzwinkern schauen Stefan Bonner und Anne Weiss, selbst Kinder der Achtziger, zurück auf das Jahrzehnt, das uns prägte wie kein anderes.
Wer liebt die 80er nicht? Ich wünschte, ich könnte wirklich ein Kind der 80er sein! Ich liebe Kassetten und alles, was damals so hip war. Hoffentlich schaffen es die Autoren selbst die nicht-80er auf eine Reise zurück in die 80er zu schicken!

Phantastische Tierwesen u...| Illustrierte Ausgabe | 7. November
Newt Scamanders Meisterwerk »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« hat schon Generationen von Hexen und Zauberern durch ihre Hogwarts-Schuljahre begleitet – so auch Harry Potter. Das Buch bietet eine unverzichtbare Einführung in die Tierwesen der magischen Welt, die Newt Scamander auf seinen Reisen erforscht hat. Von Acromantula bis Zentaur – diese wunderschöne Neuausgabe des Werks, illustriert von der preisgekrönten Künstlerin Olivia Lomenech Gill, lässt sie in ganz neuem Licht erstrahlen.



Nighthawks | versch. Autoren | 2. November
Hopper ist Kult: 17 Stories von namhaften US-Autoren zu berühmten Gemälden des weltbekannten Malers
Jedes Bild erzählt eine Geschichte. Für die Gemälde von Edward Hopper (1882 - 1967), einer Ikone der modernen amerikanischen Malerei, gilt das in besonderem Maße. Seine Porträts von Menschen, die auf rätselhafte Weise in ihre Einsamkeit versunken scheinen, lassen der Phantasie einen weiten Spielraum. Siebzehn renommierte US-Autoren haben sich inspirieren lassen, jede(r) von einem anderen Bild. Ihre Geschichten setzen dort an, wo das Gemälde als Momentaufnahme zwangsläufig aufhören muss, erzählen weiter, was verborgen in der Mimik, der Körpersprache der Figuren und in der festgehaltenen Szene zu erspüren ist. Entstanden ist eine vielschichtige, faszinierende Kollektion von Stories über die menschliche Existenz und ihre Abgründe. Realistisch, anrührend, beunruhigend - immer aber fesselnd und überraschend.
Mit Geschichten von Stephen King, Michael Connelly, Lee Child, Jeffery Deaver, Joyce Carol Oates, Lawrence Block u.a.

Edward Hopper ist mir als Künstler nicht geläufig gewesen, allerdings ist mein Interesse an Kunst sehr groß und gerne meinen Horizont erweitere, werde ich mir dieses Buch und den Künstler mal genauer anschauen. Die Idee hinter dem Buch finde ich sehr interessant und habe ich so bisher noch nie gesehen. Gerade die Autoren, die mit Geschichten zu diesem Buch beigetragen haben, ist sehr interessant!


Nur noch ein einziges Mal | Colleen Hoover | 10.November
Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …



Ein weiteres Colleen Hoover Buch. Ist noch jemand am Mitzählen? Ich habe mittlerweile den Überblick verloren, wie viele Bücher von ihr im letzten Jahr erschienen sind. Bisher habe ich nur "Hope forever" gelesen. Der Schreibstile hat mir gut gefallen, war aber nichts Besonderes. Was mich allerdings an Hoovers Büchern stört, ist das ihre Protagonistinnen immer eine "dunkle Vergangenheit" haben und diese sie "plötzlich" einholt. Es scheint immer nach dem gleichen Prinzip abzulaufen und das schreckt mich etwas ab, weitere Bücher von Colleen Hoover zu lesen.

~ Folgebände ~


  
> Amazon                  >Amazon                  >Amazon               >Amazon



Danke fürs Lesen

Quellen: 
siehe den jeweiligen Amazon-Link, besucht am 28.10.2017

Sonntag, 22. Oktober 2017

Rezension: Die Herren von Winterfell ~ Das Lied von Eis und Feuer 1




Titel:                    Die Herren von Winterfell
Autor:                  George R. Martin
Verlag:                 Blanvalet
Reihe:                  Das Lied von Eis und Feuer
Band:                   Erster
Seitenanzahl:       567 Seiten

Verlag | Amazon | Leseprobe |16,00€



Wie kam ich zu dem Buch?
Seid die erste Staffel der Serie erschien ist, lag dieses Buch in meinem Regal. Ich hatte damals (noch) auf dem Kindle meiner Mutter die Leseprobe des Buches gelesen. Sie hatte mir so gut gefallen, dass ich mir das Buch gekauft hatte. Leider bin ich bisher nicht dazu gekommen das Buch zu lesen, bis jetzt!

Worum geht's?
Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!

Meine Meinung:
Genau wie die meisten bin ich auf den Zug des Game of Thrones (GoT) Hypes aufgesprungen. Doch noch innerhalb der Dritten Staffel habe ich das Interesse verloren und bin halt einfach am nächsten Bahnhof ausgestiegen.
Mittlerweile ist die 7. Staffel erschienen. Man wurde quasi überall mit GoT überhäuft und kam gar nicht mehr umher das Ausmaß des Erfolges der Serie zu erleben, obwohl nach der 7. Staffel viele kritische Stimmen zuhören waren.

""Warum lest ihr so viel?"Beim Klang der Stimme blickte Tyrion auf. Jon Schnee stand einige Schritte entfernt und betrachtete ihn neugierig." -Seite 158

Offensichtlich gibt es einen Grund, warum der Hype immer noch nicht abschwächt. Die Handlung der Serie, war damals nicht das Problem gewesen. Anstatt es noch einmal mit der Serie zu versuchen, dachte ich mir warum nicht die Bücher lesen? Meist besteht ja ein gewisser Unterschied zwischen den Büchern und dem Film.
Was mich an der Serie gestört hat, war die Langatmigkeit der Serie. Zu Beginn war noch alles neu und aufregend. Der Effekt verlieg sich mit der Zeit und alles wurde träger. Ich verstehe, dass so was durchaus seinen Reiz haben kann. Allerdings bringt es mir nichts, wenn sich die Hauptpersonen auf eine Reise begeben und sie so lange reisen, dass mir ihr Ziel nicht mal mehr einfällt.
Hinzukommt, dass Khaleesi und ihre Drachen der eigentliche Grund waren, warum ich letzten Endes doch durchgehalten habe. Als diese dann aber verschwanden, gab es für mich einfach keinen Grund  mir die Serie weiter zu zumuten.

"Ich muss meinen Teil zur Ehre meiner Familie beitragen, meist du nicht? Doch wie? Nun meine Beine sind zu klein für meinen Körper, aber mein Kopf ist zu groß, obwohl ich lieber glaube, dass er für meinen Verstand  gerade die richtige Größe hat. Ich schätze meine Stärken und Schwächen sehr realistisch ein. Mein Verstand ist meine Waffe." -Tyrion Lannister, Seite 159
Der erste Band der Reihe "Die Herren von Winterfell" ist mit seinen 567 Seiten ein ziemlicher Wälzer und zählt schon als Epik.
Dennoch habe ich jede einzelne Seite vom ersten Wort an genossen.
Im ersten Buch begleitet man hauptsächlich die Familie von Ned Stark, daher auch die Namen "Die Herren von Winterfell".Ansonsten wechselt die Perspetive und es wird aus der Sicht von Khaleesie und Tyrion erzählt.
Der Perspektivwechsel sorgt dafür, dass der Leser ein gutes Gespür dafür bekommt, was zeitgleich an den entlegensten Orten im Reich passiert. Dabei wird nicht an den spannendsten Stellen die Perspektive gewechselt, wie das sonst der Fall ist.
Durch die Serie war es für mich möglich, die Protagonisten schnell und gut auseinander zu halten. Für Leser, die neu zu GoT sind, könnte der Überblick über die Protagonisten nicht zuletzt durch die Wechselnde Perspektive erschwert sein. Das Buch entält zwar ein  Glossar, trotzdem ist es schwierig die einzelnen Personen und, obendrein noch viel wichtiger, ihre Beziehungen zueinander zu unterscheiden.

"Mein Bruder hat sein Schwert, König Robert hat seinen Streithammer, und ich habe meinen Verstand... wie ein Schwert den Wetzstein braucht ein Versand Bücher um seinen Verstand zu behalten."-Tyrion Lannister, Seite 159


Die Handlung ist ähnlich wie im Film sehr langatmig und es gibt zahlreiche Beschreibungen und Abschweifungen von dem eigentlichen Handlungsstrang. Es fühlt sich an, als wäre man mittendrin und man bekommt ein Gespühr für die Worte zwischen den Zeilen.
"Die Herren von Winterfell" konnte mich nicht durch seine atemberraubende Spannung und Höhepunkte begeistern. Es hat mich viel mehr in seine Welt entführt und mich voll und ganz eintauchen lassen, durch detailreiche Beschreibungen und Szenen. Ich habe ein Gespühr für die einzelnen Protagonisten und ihre Probleme bekommen. Man ahnt, dass sich schwierige und gefährliche Zeiten anbahnen, kann sie aber nicht direkt benennen. Ein fabelhafter erste, wenn auch recht ereignissloser  Band.
Ich möchte weiter die Stark, Khaleesi und Tyrion auf ihren Wegen begleiten.

Das was mich am meisten an der Serie gestört hat, hat mir am Besten an dem Buch gefallen.




Ein guter erster Band, der nicht durch seine Geschwindigkeit und Fülle an Ereignissen überzeugen kann. Dem Leser hingegen einen sehr entspannten Einstieg in neues Abenteuer bietet. Trotz sehr vieler Namen und Zusammenhängen von Protagonisten ist es möglich, den Überblick zu behalten. Eine gute Alternative für alle, die die "Game of Thrones" Serie nicht überzeugen konnte, die aber dennoch Teil des Hypes um die Sieben Königslande sein wollen.









Danke fürs Lesen

Quellen: 
Klappentext: https://www.randomhouse.de/Paperback/Das-Lied-von-Eis-und-Feuer-01/George-R-R-Martin/Blanvalet-Taschenbuch/e348431.rhd; 08.10.2017

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Lesemonat September ~ CornerTalk


Hey there,
schon seit Längerem war es hier  etwas stiller. Müssten knapp 2 Wochen sein.
Das hat auch einen sehr guten Grund. Doch dazu später mehr.
Jetzt erst einmal zu den Büchern, die ich diesen Monat gelesen habe.

~ Lesemonat ~


Jugend ohne Gott von Ödön von Horváth
>Rezension
- 208 Seiten -

Die Herren von Winterfell von George R.R. Martin
>Rezension
- 567 Seiten -

PAX von  Sara Pennypacker
>Rezension
(Hörbuch)

Liebe zwischen den Zeilen von Veronica Henry
>Rezension
nicht beendet

Schantall tu ma die Omma winken von  Kai Twilfer
>Rezension
- 217 Seiten -

Sonntag, 1. Oktober 2017

Bücherneuerscheinungen im Oktober 2017

~ Monatshighlight  ~


WolkenschlossWolkenschloss | Kerstin Gier | 09.10.2017
Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.
(Quelle)
Verlag | Amazon | Leseprobe

~ Neuerscheinungen ~


    

Mittwoch, 27. September 2017

Kleine Info ~ Corner Talk

Hey there,
wie einige bereits wissen, bin ich vor einigen Tagen umgezogen. Leider funktioniert das Internet noch nicht wie geplant, aus diesem Grund kamen letzte Woche leider keinen neuen Posts von mir. Ich hoffe, dass ich die Probleme bis zum Wochenende beheben kann, und melde mich so bald wie möglich wieder!
Ich wünsche euch eine schöne Woche und genieße erst einmal weiter meinen Pumpkin Spice Latte bei Starbucks. Irgendwie muss man halt ins Internet und Emails beantworten.
Bis dann ihr Lieben,

Freitag, 22. September 2017

Rezension: Farm der Tiere ~ George Orwell





Titel:                    Farm der Tiere. Ein Märchen
Autorin:              George Orwell
Verlag:                 Diogenese
Seitenanzahl:     132 Seiten

Amazon | Verlag | 9.00€





Wie kam ich zu dem Buch?
Mein Freund und ich machen eine Buch Challenge, die sich über das ganze Jahr zieht und den (Lese) Horizont erweitern soll. Unteranderem stand auf der Liste ein verbotenes Buch. Unsere Wahl ist somit auf "Die Farm der Tiere" von George Orwell gefallen.

Worum geht's?
»Die Fabel vom Aufstand der Tiere des Farmers Jones und vom allmählichen Umschlag der Revolution in ihr den status quo ante wiederherstellendes Gegenteil gehört zu den bekanntesten literarischen Werken des 20. Jahrhunderts. Der Satz ›Alle Tiere sind gleich, aber einige Tiere sind gleicher als andere‹ wurde zum geflügelten Wort.«
Kindlers Neues Literatur Lexikon

Mittwoch, 20. September 2017

Rezept: Erdnussbutter-Schoko Kekse



Hey there,
nach dem Rezept zum Erdnussmüsli selber machen, kommt heute ein anderes tolles Rezept aus meiner Erdnussschatzkiste gezaubert. Sommer ist dieses Jahr zumindest wettertechnisch sehr schnell an uns vorbeigezogen. Es fühlt sich an, als wäre der Herbst mit seinen Stürmen und verregneten Tagen schon voll im Gange und der erste Schnee ist auch nicht mehr weit.
Was liegt da näher, als sich an den kalten Tagen im Haus zuverschanzen und sich dem Backen zu widmen. Es ist nie zu früh für Kekse.



Freitag, 15. September 2017

Frühstücksidee ~ Crunchy Müsli selber machen


Hey there,
heute gibt es zum ersten Mal ein Rezept auf meinem Blog!
Normalerweise bin ich nicht die begabteste Bäckerin oder die talentierteste Köchin, doch nun ruft der Ernst des Unis Lebens. Ich möchte in Zukunft gerne mehr selber ausprobieren und verfeiern. Mein Fokus liegt dabei auf gesunden und einfachen Rezepten.
Wir beginnen daher heute mit etwas ganz Einfachem: einem Müsli Rezept.
Die Idee dazu stammt von odernichtoderdoch.de und am Ende erzähle ich euch, wie ich das Müsli kombiniert habe.

Sonntag, 10. September 2017

Rezension: Organisella ~ Ella TheBee




    
Titel:                  Organisella
Autorin:             Ella TheBee
Verlag:               Niebank-Rusch Fachverlag
Seitenanzahl:     102 Seiten

Verlag  | Amazon |
 Ellas YT-Kanal  | Orgamisella Website | Ellas Website


Wie kam ich zu dem Buch?
Ich habe das Buch damals (vor meinem Abitur) von meiner besten Freundin geschenkt bekommen, weil sie genau weiß, dass ich ein rießiger Ella TheBee Fan bin.
"Organisella" hat mir damals einige gute Tipps und Anregungen verschaft. 
Jetzt werde ich zum Herbst hin mein Studium beginnen und habe das Buch noch einmal gelesen.

Meine Meinung:
Das Buch ist die perfekte Mischung aus Ratgeber und Bester Freundin. Die Autorin kennt die teilweise sehr verzwickten Studiumsprobleme, die gemeine Unlust und sonstige Fallen, die im Studium auf einen lauern. Sie beschreibt ihr Buch mit folgenden Worten (besser kann man es nicht ausdrücken):

"Dieses Buch ist keine vollständige Bauanleitung (als ob es die jemals vollständig wäre) für den perfekten Studenten, sondern ein Ersatzteilkoffer, der beim Verbessern und Verstehen hilft" -Seite 8

Sie behandelt Themen wie das erste Semester, den Arbeitsplatz, Zeitmanagement, Lerntechniken- und Plänen, (mündliche) Prüfungen, und den Umgang mit Stress.

Ellas Buch richtet sich vor allem an zukünftige Studenten und wie man von Anfang an das Studium richtig meistert. Die meisten ihrer Tipps lassen sich auch auf die Schule und das Abitur übertragen.
Vor allem die Tipps zur Organisation und zum Zeitmanagement sind sehr nützlich.
Ich habe das Buch damals benutzt, um von Anfang an in der Oberstufe organisiert zu sein und das Abitur zubestehen. Jetzt (ganze 3 Jahre danach) habe ich es noch mal gelesen um mich auf das Studium vorzubereiten. 
Im Vergleich konnte ich jetzt mit allen Kapiteln des Buches etwas anfangen, damals fürs Abitur war das nicht unbedingt der Fall.



Ella TheBee hat ihre Video mit in das Buch eingebaut. Mit kleinen QR-Codes und den Webadressen kann man sich ihre dazu gehörigen Videos anschauen. Dadurch wirkt das Buch dimensionaler und spannender. 
Hinten in dem Buch sind Listen und Pläne enthalten, über die Ella in ihrem Buch schreibt. Alle Dokumente kann man sich auch auf ihrer Website zu dem Buch kostenlos herunterladen. Ein super Bonus und man kann direkt motiviert anfangen.

Nach des Lesens fühle ich mich jetzt Besten auf das Studium vorbereitet und kann es kaum erwarten die angelesenen Tipps aus zuprobieren!

Ich kann das Buch allen angehenden Studenten sehr empfehlen. Als Geschenk eignet sich das Buch auch sehr gut!
Ella ist ein sehr sympathischer Mensch. Solltet ihr ihre Videos auf YouTube noch nicht kennen, schaut auf jeden Fall vorbei!


"Organisella" erleichtert allen Studenten den Einstieg ins Studium und steht einem mit Rat und Tat zur Seite. 
Durch Viedeos, Tabellen und Dateien zum Ausdrucken ist das Buch ein wahrer All-Rounder. Sowohl zum Selberkaufen als auch als Geschenk eignet sich dieses Buch gut.
Der sympathische Schreibstil macht diesen Ratgeber auch zu einem kleinen Leseerlebniss. Wer Langeweile und trockene Texte sucht, ist hier falsch!












Donnerstag, 7. September 2017

Rezension: Four of a Kind ~ Kellie Bean



Titel:                     Four of a Kind
Autorin:                Kellie Bean
Verlag:                  Patchwork Press
Band:                    1 von 3
Sprache:                Englisch
Seitenanzahl:        262 Seiten

Verlag | Amazon | 9,62€




Wie kam ich zu dem Buch?
Vielen Dank an NetGalley, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben. Ich hatte das Buch angefragt, weil die Idee mit den Vierlingen sehr interessant war. Schon öfters habe ich Bücher über Zwilingen gelesen. Doch wie ist es, wenn es anstatt einer Person, die dir aus Haar gleicht, drei davon gibt?

Worum geht's?
The odds of giving birth to identical quadruplets: 1 in 13 million. The population of Fairview, a town where all anyone talks about is the Fairview Four’s return after fourteen years: 47,327. The chance of Reagan meeting a guy who sees her as one of a kind: better than she thinks. Following in her sisters’ footsteps—and, all too often, their shadows—is nothing new to Reagan. But a disastrous first day at Fairview High forces her down a new path, one that could lead to seeing herself as more than just someone else’s sister. Things aren’t going as smoothly for Reilly, Reece, and Rhiannon though. How can Reagan let herself be happy—or dare to fall in love—when she may be the only one who can bring her family back together? Sisterhood of the Traveling Pants meets Gilmore Girls in the first novel of a heartwarming new series about first loves, family, and finding your way.



Dienstag, 5. September 2017

Louis Vuitton Weihnachtskollektion/ Christmas Animation 2017

Hey there,
vielleicht hat der eine oder andere der sich für Louis Vuitton interessiert, sie schon entdeckt.
Die Louis Vuittin Christmas Animation 2017 ist jetzt auf deren Website einsehbar und in Amerika sogar schon im Verkauf!

Bevor es zu der Collection geht, möchte ich gerne noch ein paar Worte dazu sagen:
Ich übernehme keine Gewehr für die Angaben, hier bei handelt es sich lediglich um die Informationen, die ich von der offiziellen Website oder aus dem Internet habe.
Außerdem möchte ich keinem auf den Schlipps treten und das Gefühl vermitteln, man müsste ich für LV oder andere Designer interessieren und sich diese Stücke kaufen!
Ich bin nicht reich und bin der Meinung, jeder muss selber wissen, ob er sich für Designerstücke interessiert und das Geld investieren möchte. Mir persönlich ist es egal, wie andere dieses Thema halten, ich verurteile keinen für seine Meinung.
Ich selber besitze eine Tasche von Louis Vuitton, über deren Kauf ich sehr lange und gründlich nachgedacht habe. Das Geld dafür habe ich selber verdient und musste auch lange sparen.
Oft wird das Thema "Luxusmarke" im Internet sehr kritisch gesehen und ich finde es sehr schade, dass oftmals sehr beleidigend damit umgegangen wird. Ich würde mir mehr konstruktive Kritik zu diesem Thema wünschen!

Nun zu der Christmas Animation 2017:


Montag, 4. September 2017

Mein August 2017 ~ Lesemonat, Favouriten, CornerTalk





Hey there,
Heute bekommt ihr Mal wieder einen Zusammenfassung meines Augusts. Zu Anfang des Jahres habe ich Blogpost dieser Art kaum geschrieben und sie sind meistens nur vereinzelt erschienen. Seit Mai ist es mir gelungen jeden Monat ein kleines Fazit zu schreiben. Somit ist das hier der vierte Beitrag dieser Art. Ich freu mich, denn ich habe Spaß daran gefunden den Monat noch einmal in geschriebener Form revu passieren zu lassen und an den Monat richtig zu würdigen.

~ Lesemonat ~


Sonntag, 3. September 2017

Rezension: One of Us is Lying ~ Karen M. McManus



Titel:                       One of  Us is Lying
Autorin:                  Karen M. McManus
Verlag:                    Delacorte Press
 Sprache:                 Englisch
 Seitenanzahl:          368 Seiten

Verlag | Amazon | 7,99€





Wie kam ich zu dem Buch?
Mein Freund hatte "One of us is lying" schon vor ca. einem Monat gelesen. Ihm hat es recht gut gefallen und er lag mir immer damit in den Ohren, dass er bereits nach den ersten 10% des Buches (beim Kindle kann man das einsehen) eine Vermutung hatte, wer der Täter war, welche sich bewahrheitet hat. Ok, Challenge accepted! Und so kam es dazu, dass ich das Buch auch gelesen habe.

Worum geht's?
Pay close attention and you might solve this.
On Monday afternoon, five students at Bayview High walk into detention.
Bronwyn, the brain, is Yale-bound and never breaks a rule.
Addy, the beauty, is the picture-perfect homecoming princess.
Nate, the criminal, is already on probation for dealing.
Cooper, the athlete, is the all-star baseball pitcher.
And Simon, the outcast, is the creator of Bayview High’s notorious gossip app.

Only, Simon never makes it out of that classroom. Before the end of detention Simon's dead. And according to investigators, his death wasn’t an accident. On Monday, he died. But on Tuesday, he’d planned to post juicy reveals about all four of his high-profile classmates, which makes all four of them suspects in his murder. Or are they the perfect patsies for a killer who’s still on the loose?

Everyone has secrets, right? What really matters is how far you would go to protect them.*


Donnerstag, 31. August 2017

Bücher Neuerscheinungen im September

Wie immer habe ich für euch, die Bücher rausgesucht, die diesen Monat erscheinen.
Mein Fokus liegt dabei auf Büchern, die nicht nur mich, sondern auch euch begeistern werden.
Nach dem die Liste für den August schon sehr lang war, dachte ich die für den September würde als Ausgleich kürzer ausfallen. Wie ihr gleich merken werdet, war das nicht der Fall.
Viel Spaß beim Stöbern durch die Neuerscheinungen. 
Lasst mich in den Kommentaren wissen, welche Bücher euch besonders ansprechen!


Sonntag, 27. August 2017

Rezension: The Teens Guide to Social Media and Mobile Devices ~ Jonathan McKee


The Teen's Guide to Social Media...and Mobile Devices: 21 Tips to Wise Posting in an Insecure World (English Edition) von [McKee, Jonathan]

Name:                         The Teen Guide to Social Media and Mobile Devices:                                           21Tipps to Wise Posting in an Insecure World
Autor:                         Jonathan McKee
Verlag:                        Shiloh Run Press
Sprache:                     Englisch
Seitenanzahl:              208 Seiten

NetGalley | Amazon | 9.30€



Wie kam ich zu dem Buch?
Durch NetGalley habe ich das Buch zur Verfügung gestellt bekommen. Gerade als junger Mensch hört man immer wieder, von den Gefahren, die das World Wide Web bergen soll. Allen voran natürlich die Sozialen Netzwerke. Bisher habe ich persönlich keine Belehrung auf diesem Feld erhalten und dachte es wäre vielleicht ganz ratsam das etwas nach zu holen.

Meine Meinung:
In dem Buch gibt der Autor Jonathan McKee 21 Tipps, wie man, gerade als jüngerer Mensch, auf Sozialen Netzwerken unterwegs ist.
Seine Idee ist, das Eltern ( die Wahrscheinlich eher die Zielgruppe sind) dieses Buch gemeinsam mit ihren Kindern lesen. Am Ende jedes Kapitels "Question to Ponder" und "Something to think about" über das sich die Eltern und Kinder austauschen können/ sollen.

"This book provides stories, research, humor, and good common sense about using the phone in your pocket wisely."

Freitag, 25. August 2017

Rezension: Calendar Girl Berührt ~ Audrey Carlan




Titel:                           Calendar Girl Berührt
Autorin:                      Audrey Carlan
Verlag:                        Ullstein
Reihe:                         Band 2 von 4
Seitenanzahl:              416 Seiten

Verlag | Amazon | Website | Band 1 | 12,99€



Wie kam ich zu dem Buch?
Ich habe den ersten Band der "Calendar Girl"-Reihe gelesen und war so mittelmäßig begeistert. Es gab einige Dinge, die mich an dem Buch gestört haben und mich nicht überzeugen konnten. Wenn ihr mehr wissen wollt, dann schaut mal hier bei der meiner Rezension zu dem Buch vorbei.
Da "Calendar Girl Verführt" zum Ende hin eine positive Wendung genommen hat, wollte ich gerne noch einmal den zweiten Band lesen und der Reihe eine zweite Chance geben.

Worum geht's?
Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin - mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr ...*

Mittwoch, 23. August 2017

Rezension: Calendar Girl verführt ~ Audrey Carlan

Calendar Girl - Verführt: Januar/Februar/März (Calendar Girl Quartal 1) von [Carlan, Audrey]

Titel:                  Calendar Girl Verführt (Januar, Februar, März)
Autorin:             Audrey Carlan
Verlag:               Ullstein
Reihe:                 Band 1 von 4
Seitenanzahl:    396 Seiten

| Verlag | Amazon | Website | 12,99€




Wie kam ich zu dem Buch?
Ich habe das Buch vor einer Weile von dem Verlag zu geschickt bekommen und habe es damals auch direkt angefangen zu lesen. Aus verschiedenen Gründen habe ich das Buch abgebrochen und nicht weiter gelesen. Da ich vergessen hatte für meine Reise neue E-Books auf meinen Kindle zu laden, habe ich das Buch weiter gelesen und beendet.

Worum geht's?
Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar...
(Quelle des Textes: http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/calendar-girl-verfuehrt-calendar-girl-quartal-1-9783548288840.html, 22.08.2017)




Sonntag, 20. August 2017

Rezension: The Best Bear in All the World ~Winnie The Pooh

Winnie the Pooh: The Best Bear in all the World

Titel:                  The Best Bear in All the World
Autoren:            Jeanne Willis , Kate Saunders , Brian Sibley , Paul Bright, Mark Burgess
Verlag:              Egmont UK Ltd
Format:             Gebundene Ausgabe
Sprache:            Englisch
Seitenanzahl:    111 Seiten

Verlag | Amazon | 12,99€



Wie kam ich zu dem Buch?
Kurz nach dem ich meine Winnie Pooh Erstausgabe gekauft hatte, habe ich dieses Buch in der Buchhandlung entdeckt. Bei diesen Kurzgeschichten handelt es sich um noch nicht veröffentliche Geschichte von versch. Autoren.
Ich dachte es wäre einfach die ideale Gelegenheit und habe das Buch gekauft.

Worum geht es?
Celebrate 90 years of Winnie-the-Pooh with The Best Bear in all the World, the official sequel to the classic children's stories by A.A. Milne. With brand-new stories from some of the most beloved children's authors writing today: Paul Bright, Brian Sibley, Kate Saunders and Jeanne Willis - each will transport you back into the Hundred Acre Wood for more adventures with Winnie-the-Pooh, Christopher Robin, Piglet, Tigger, Eeyore and the rest of the gang. With decorations by Mark Burgess, in the style of the cherished illustrations by E.H. Shepard. This book will delight fans of the classic originals old and new. The short stories are perfect bedtime reading for ages six and up. Do you own all the classic Pooh titles? Winnie-the-Pooh The House at Pooh Corner When We Were Very Young Now We Are Six The nation's favourite teddy bear has been delighting generations of children for 90 years. Milne's classic children's stories - featuring Tigger, Piglet, Eeyore, Christopher Robin and, of course, Pooh himself - are both heart-warming and funny, teaching lessons of friendship and reflecting the power of a child's imagination like no other story before or since.
(Quelle: https://www.bookdepository.com/Winnie-the-Pooh-The-Best-Bear-in-all-the-World---Milne-Kate-Saunders-Brian-Sibley-Paul-Bright-Jeanne-Willis/9781405281904?ref=grid-view&qid=1501963676029&sr=1-1, 05.08.2017)

Sonntag, 13. August 2017

Rezension: I could pee on this ~ Francesco Marciuliano



Titel:                 I could pee on this and other poems my cats
Autor:               Francesco Marciuliano
Verlag:              Abrams & Chronicle Books
Format:             Gebunden
Sprache:            Englisch
Seitenanzahl:    111 Seiten

Verlag | Amazon | Leseprobe |£8.99



Wie kam ich zu dem Buch?
Dieses Buch habe ich, eben so wie "Stolz und Vorurteile" von Jane Austen, letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt bekommen. Wie ich genau auf das Buch aufmerksam geworden bin, weiß ich leider nicht mehr.

Worum geht es?
Cat lovers will laugh out loud at the quirkiness of their feline friends with these insightful and curious poems from the singular minds of housecats. In this hilarious book of tongue-in-cheek poetry, the author of the internationally syndicated comic strip Sally Forth helps cats unlock their creative potential and explain their odd behavior to ignorant humans. With titles like "Who Is That on Your Lap?," "This Is My Chair," "Kneel Before Me," "Nudge," and "Some of My Best Friends Are Dogs," the poems collected in I Could Pee on This perfectly capture the inner workings of the cat psyche. With photos of the cat authors throughout, this whimsical volume reveals kitties at their wackiest, and most exasperating (but always lovable).
(Quelle: https://www.amazon.de/Could-Pee-This-other-Poems/dp/1452110581/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1501924375&sr=8-1&keywords=i+could+pee+on+this, 05.08.2017)

Mittwoch, 9. August 2017

Meine Lesemonat Juli 2017



Hey there,
wie geht es auch?
Mir echt gut, auch wenn mich das Gewitter letzte Nach ziemlich lange wach gehalten hat. Ich will nicht länger klagen, denn darum geht es heute nicht. Es geht um den vergangenen Juli.
Ein aufregender Monat, auf jeden Fall für mich!


Am Anfang des Monats hatte ich noch Besuch aus England. Danach war ein paar Tage Ruhe, bevor es dann zu meiner Oma ins Ammerland ging. Die Landschaft dort ist einfach traumhaft.
Außerdem waren wir noch im Hannover Zoo. Habt ihr meinen Blogpost dazu schon gelesen?
Zum Ende des Monats war ich noch mit zwei Freundinnen in Frankfurt, da die eine ein Bewerbungsgespräch hatte. Mittlerweile hat sie auch schon eine Zusage *freu* Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle noch einmal!!!
Außerdem habe ich meine erste Designer Handtasche gekauft... Ich kann es immer noch nicht glauben und starre sie täglich erfurchtsvoll an :'D Dazu soll auch noch ein kleiner Post kommen.
Ins Kino habe ich es auch einmal geschafft. Zum Glück an einem Tag, wo das Wetter eh nicht ganz so super war... Mit einigen Freundinnen habe ich mir Spider-Man: Homecoming angeschaut.

Trotzdem ist das Lesen diesen Monat nicht zu kurz gekommen. Vor allem Anfang Juli lass es sich für mich richtig rund. Jetzt gegen Ende habe ich einen kleinen Durchhänger gehabt. Aber alles nur halb so wild!
Ich habe folgende Bücher gelesen:

Sommernachtsfunkeln von Beatrix Gurian
>Rezension
- 360 Seiten -

Stolz und Vorurteile von Jane Austen   ~Highlight~
> Rezension
- 440 Seiten -

I could pee on that von Francesco Marciuliano
> Rezension
- 111 Seiten -

The Best Bear in the World von versch. Autoren
> Rezension
- 103 Seiten -

Organisella von Ella TheBee
> Rezension
- 102 Seiten -

Farm der Tiere von George Orwell
> Rezension
- 132 Seiten -

Submarin von Andreas Eschbach
lese ich momentan noch

Somit habe ich 7 Bücher im Juli gelesen. Nicht schlecht, da darf ich mir ruhig mal selber auf die Schulter klopfen. Als Belohnung geht es gleich auch ans Muffin backen

Von "Sommernachhtsfunkeln" war ich schwer enttäuscht worden. Ich hatte mir so viel mehr von der Geschichte erhofft. Da mir "Glimmernächte" von Beátrix Gurian ebenfalls nicht zugesagt hatte, denke ich, das ihre Bücher einfach nichts für mich sind.
Dafür hat "Stolz und Vorurteile" mich um so mehr verzaubert! Ich will dieses Jahr noch mindestens ein Buch von Jane Austen lesen.
Das Winnie Pooh Buch war einfach nur süß. Man hat gemerkt, wie viel Mühe, Zeit und Liebe in die Gestaltung dieses Buches geflossen sind.

Für kommendes Wintersemester habe ich mich an verschiedenen Unis beworben und es sind sogar schon die ersten Zusagen gekommen! Daher fahren ich und meine Eltern, uns im August einige der Universitätsstädte anschauen. Zur Vorbereitung aufs Studium habe ich noch einmal das Buch von Ella TheBee "Organisella" gelesen. Ich habe es damals schon zur Vorbereitung auf mein Abitur genutzt.

Außerdem habe ich diesen Monat wieder mit dem Malen und Zeichnen begonnen. Sehr lange hat mir einfach die Zeit gefehlt. Umso glücklicher bin ich jetzt, dass ich wieder angefangen habe!

Wie war euer Juli? Was habt ihr unternommen, gelesen, etc? Schreibt mir gerne alles mögliche in die Kommentare. Ich würde mich sehr freuen, von euch zuhören!
Bis dann,



Montag, 7. August 2017

Leseplanung, steckt sie hinter der Leseflaute? ~ CornerTalk

Hey there,
habt ihr schon einmal von Leseplanungen gehört?
Ich sehe häufiger bei Blogger Kollegen monatliche Post, die unter diesem Titel laufen?

Meistens schaue ich einmal über diese Artikel drüber und das war es dann. Vielleicht ist ja ein Buch dabei, das mich interessieren könnte...
Wirklich genau lesen tue ich Leseplanungen auch nie. Wieso auch? Ich plane eigentlich nicht groß, was ich lesen möchte. Meistens greife ich einfach nach den Büchern, auf die ich Lust habe. Ab und an verirrt sich das ein oder andere Rezensionsexemplare in meinen Briefkasten und denen gebe ich immer den Vorzug. Schnell das aktuelle Buch zu Ende lesen und dann möglichst zeitnah dann Rezensionsexemplare lesen.

Habt ihr schon einmal geplant, was ihr Lese möchtet? Ich nicht.
Allerdings glaube ich, dass eine solche Leseplanung aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein kann:

Sonntag, 6. August 2017

Rezension: Stolz und Vorurteile ~ Jane Austen



Titel:               Stolz und Vorurteile
Autorin:          Jane Austen
Verlag:            Fischer Klassik
Format:           Gebundene Ausgabe
Orig. Titel:      Pride and Prejudice
Seitenanzahl:  440 Seiten

Verlag | Amazon | Leseprobe | 19,99€


Wie kam ich zu dem Buch?
Schon lange wollte ich eins von Jane Austens Büchern lesen. Ihre Werken gehören zu den Klassikern der englischsprachigen Literatur. Für mein Abitur musste ich damals "Romeo and Juliet" von Shakespeare lesen und habe es sehr genossen. Aus diesem Grund will ich mich nach und nach weiteren Klassikern widmen. Meine Wahl ist auf "Stolz und Vorurteile" gefallen. Eins von Austens bekanntesten Werke, welches schon mehrfach verfilmt wurde und sehr bekannt ist. Bisher hat sich mein Wissen über dieses Buch in Grenzen gehalten.Lediglich das alle Welt von Mr. Darcy schwärmt, war mir dann auch noch bekannt.
Ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen und jetzt gelesen.Die Zuneeigung gegenüber Mr. Darcy kann ich mittlerweile nachvollziehen.

Worum geht es?
Die junge Elisabeth Bennet lebt gemeinsam mit ihren 4 Schwestern bei ihrem Eltern.
Eines Tages ziehen Fremde in ein Anwesen nicht weit entfernt von den Bennets. Als Elisabeth Mutter erfährt, dass es sich bei dem Fremden um einen unverheirateten jungen Mann handelt, kann sie kaum an sich halten und hört schon die Hochzeitsglocken für eine ihrer Töchter läuten.
Bei dem Jungen man handelt es sich um Mr. Bingley, der gemeinsam mit seinem Freund Mr. Darcy anreist.
Es kommt, wie ihre Mutter es sich erhofft hat, und Mr. Bingley und Jane, die älteste der Schwestern, verlieben sich tatsächlich in einander. Der freundliche Mr. Bingley ist bei allen in der Ortschaft sehr angesehen und geschätzt. Wohin gegen Mr. Darcy nicht gemocht wird und von, allen abwertend mit den Worten "sehr stolz" bedacht, wird. Zwischen ihm und der Elisabeth entsteht eine Art Hassliebe. Obwohl Lizzy Mr. Darcy immer mit abwertenden Worten betitelt, kann sie nicht von ihm ablassen und schenkt ihm ihre Aufmerksamkeit. Anscheinend geht es ihm nicht anders.

Meine Meinung:
Einer DER englischen Klassikern, ist dieses Buch. Zahlreiche Mal wurdes es neuaufgelegt und verfilmt. In zahlreichen anderen Büchern und Filmen finden sich immer wieder Zitate und Anspielungen.

Obwohl ich das Buch auch in Englisch in meinem Regal stehen habe, dachte ich mir ich versuche mich erst einmal an der Deutschen Übersetzung. Die Geschichte wurde zum ersten Mal 1813 veröffentlicht und ich hatte mit einem anderen Schreibstile gerechnet, als wir sie heutzutage meist in Büchern finde.
Ich war überrascht von der umfangreichen und wortgewandten Schreibweise Austens. Oft sehr nach den damaligen Sprachgewohnheiten geschrieben, hat mich der Schreibstile mit Raffinesse und ab und an Witz in seinen Bann gezogen.

" Mr. Darcy sagte sehr wenig und Mr. Hurst überhaupt nichts. Ersterer war hin- und hergerissen zwischen Bewunderung für das Strahlen, das die frische Luft ihrer Haupt verliehen hatte, und Zweifel daran, ob der Anlass wirklich rechtfertig, dass sie ohne Begleitung einen soweiten Weg gegangen war. Letzterer dachte nur an sein Frühstück."    Seite 43
Zu Beginn des Roman hatte ich einige Probleme die Charaktere auseinander zuhalten. Direkt auf den ersten Seiten wird die gesamte Familie Bennet vorgestellt. Sie besteht nicht nur aus den beiden Eltern, sondern hinzukommen noch deren 5 Kinder. Elisabeth und Jane waren mir von Anfang an sehr sympathisch und dem Leser wurden viele Informationen zu den beiden gegeben, womit es leicht wurde, die beiden Schwestern von den anderen abzugrenzen. Zu den anderen Bennet Schwestern hat man nur nach und nach Informationen bekommen, wodurch es schwierig wurde, sie in den einzelnen Szenen auszumachen. Eben so erging es mir mit den Gefährten und Verwandten, die Mr. Bingley mitbringt und der Familie Lucas. Sie werden dem Leser fast zeitgleich vorgestellt.
In dem Fall half alles nichts. Augen zu und durch. Und siehe da, recht schnell hatte ich wieder den Überblick über die Charaktere gewonnen.

Sehr interessante war "Stolz und Vorurteile" für mich, da das Buch einem einen guten Einblick in die Umgangsweißen, Gewohnheiten und Gesellschaft im 19. Jahrhundert bot. Ich hatte bisher keinen blassen Schimmer, dass man sich erst offiziell vorgestellt werden musst, bevor man miteinander reden durfte und derartige Dinge.

In dem Buch sind mehrere Handlungsstränge verwebt, allerdings alles Liebesangelegenheiten. Trotzdem hatte ich nicht das Gefühl den Überblick (nach der anfänglichen Orientierung mit den Charakteren) zuverlieren. Ich war überrascht über die Komplexität des Buches.

Ich war überrascht wie sehr der Titel "Stolz und Vorurteile" sich in der Handlung widerspiegelt. Vorurteile steht für Elisabeth, die meint durch Gehörtes genau zu wissen, was für eine Art Mann Darcy ist. Darcy ist sehr stolz. So Stolz, dass dieser ihm am Ende selber im Weg steht.
Gottseinsdank, bemerkten die beiden ihre Fehler noch rechtzeitig und einem glücklichen Ende steht nicht mehr im Wege.



Meine Ausgabe stammt von Fisher Klassik. Ich hatte mich für dieses Buch entschieden, da mir das Design sehr gut gefallen hat. Selbst unter dem Schutzumschlag besticht, das Buch durch sein schönes  und schlichtes Design. Hinten im Buch befindet sich noch eine Zeittafel zu Jane Austens Leben, die sich über mehrere Seiten herzieht. Wirklich toll!

"Stolz und Vorurteile" von Jane Austen erhält von mir die volle Punktzahl. Eine fesselnde Geschichte, die treffender nicht betitelt werden konnte. Durch ihre schöne Aufmachung ist die Fischer Klassik Ausgabe ein Blickfang in jedem Bücherregal.
In diesem Buch war alles vorhanden, was ich mir gewünscht habe.

Dienstag, 1. August 2017

Neuerscheinungen im August


Wie immer habe ich für euch, die Bücher rausgesucht, die diesen Monat erscheinen.
Mein Fokus liegt dabei auf Büchern, die mich besonders ansprechen.
Ich versuche meine Auswahlt dabei auf die interessantesten Bücher
 zu beschränken. 
Allerdings erscheinen im August so viele Bücher, dass die Liste 
trotzdem erstaunlich lang geworden ist.

Violett/ Valerie - Die Welt der Türen | Elezra S. Thomesford| 1. August
Die fast 14-jährige Violett ist todunglücklich. Als sie allerdings in tiefster Verzweiflung in ihrem Zimmer einschläft, hätte sie es sich nicht träumen lassen, wo sie wieder erwachen würde. Unvermutet findet sie sich in einer ihr völlig fremden Welt voller irrwitziger Charaktere und absurder Umgebungen wieder. Vorerst steht sie den Ereignissen weitestgehend gleichgültig gegenüber und wehrt sich hartnäckig dagegen, etwas zu unternehmen. Doch sie muss dringend ihre Lebensfreude zurückgewinnen. Denn die dunkle Gefahr, die ihr und den anderen Gestalten in diesem eigenartigen Kosmos droht, zwingt sie schließlich, um ihrer aller Leben zu kämpfen.
Das Interesse an diesem Buch hat das Cover geweckt. Die kleine niedliche Eule, die unter dem großen Pilz Zuflucht sucht. Erweckt bei mir den Eindruck als sei es mit den Gefühlen der Protagonistin abgestimmt: Traurig, todunglücklich und leicht verzweifelt. Der Klappentext klingt spannend und nach einem guten Fantasyabenteuer. Vielleicht geht es etwas in die Alice im Wunderland-Richtung?
Mit dem Thema Träumen und durch den Untertitel "Die Welt der Türen" erinnert es mich an die "Silber"-Trilogie von Kerstin Gier, in der die Protagonisten durch Türen in die Träume von anderen gelangen konnten. Vermutlich liegt hier der Fokus auf einer einzigen Welt in die, die Protagonistin gelangen wird. Trotzdem bin ich gespannt.>> Amazon


Allmacht: Maxim Charkows vierter Fall | MArcus Richmann | 3. August
1959, Uralgebirge, Sowjetunion: Neun Skifahrer brechen zu einer Tour zum »Berg der Toten« auf. Drei Wochen später findet ein Suchtrupp ihre unnatürlich entstellten Leichen. Die Untersuchungsergebnisse der Rechtsmediziner werden nie veröffentlicht. Fast 60 Jahre später ermittelt Maxim Charkow im Mordfall des russischen Milliardärs Igor Komarow. Alles weist auf ein Beziehungsdrama mit einem Liebhaber hin. Charkow bezweifelt das Offensichtliche und begibt sich auf die Suche nach den wahren Motiven. Die Spur führt ihn in die russische High Society.
Das Cover könnte auch sehr gut für einen Jugendroman benutzt werden. Allerdings wird deutlich klar, dass es sich um einen Roman handelt, der in Verbindung mit der High Society steht. Ein bisschen Glanz und Drama kann nie schaden. Der erste Teil der Beschreibung hat mich nicht sonderlich angesprochen und ich war schon fast dabei, das Buch wegzudrücken, als der Teil mit dem Ermittler und der russischen Gesellschaft angesprochen wurde. Über Russland weiß ich nahezu nichts und die dortige High Society stelle ich mir eher gangsterartig vor (alles üble Vorurteile!!! Ich weiß!!) Gerade wegen meines Unwissens spricht mich dieser Roman besonders an. Bisher habe ich noch keinen der Maxim Charkows Bücher gelesen. Ihr?>> Amazon


Die Perfekten | Caroline Brinkmann | 25. August
Rain und ihre Mutter Storm sind auf ständiger Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die das Land Hope regieren. Wie für alle Menschen, die aufgrund ihrer Gene in der perfekten Welt keinen Platz haben, ist die einzige Chance zu überleben, dass sie unsichtbar bleiben. Rain missachtet diese Regel und schließt Freundschaft mit dem Jungen Lark. Doch gerade, als sie beginnt, ihn in ihr Herz zu lassen, verrät er sie an die Soldaten der Gesegneten. Eigentlich wäre das ihr sicheres Todesurteil, doch stattdessen erfährt Rain etwas Unglaubliches. Sie ist gar kein Ghost. Sie ist perfekt. Eine Gesegnete.
Dieses Buch klingt unglaublich spannend! Nervenkitzel trifft auf Fantasy, so hört es sich für mich an. Gerade der Teil, dass Rain erfährt, dass sie doch eine der Perfekten ist, erinnert mich an "Die Rote Königin".   >>Amazon