Sonntag, 14. Mai 2017

The Boyfriend List ~ E. Lockhart




Titel:               The Boyfriend List
Autorin:          E. Lockhart
Verlag:            Hot Key Books
Sprache:          English
Reihe:              Ruby Oliver
Band:               1. Band von 4
Seitenanzahl:   256 Seiten

Verlag | Amazon | Autorin | 7,99€



Wie kam ich zu dem Buch?
Wie so oft ist mir das Cover zu erst ins Auge gefallen. Sehr ansprechend, stylish und girlyhaft. Mir gefällt's. Der Untertitel "15 Boys, 11 shrink appointments, 4 ceramic frogs - and me, Ruby Oliver" verspricht eine humorvolle und unterhaltsame Story.
Ich hatte länger überlegt das Buch zu kaufen, da es doch recht dünn ist und 7,99€ im Vergleich zu anderen Büchern recht teuer ist.
Letzten Endes war ich aber so neugierig auf die Geschichte, dass ich es gekauft habe.

Klappentext:
Ruby Oliver has had a rough ten days. She:

lost her boyfriend (#13 on the boyfriend list),
lost her best friend,
lost all her other friends,
did something suspicious with a boy (#10),
did something advanced with a boy (#15),
had an argument with a boy (#14),
drank her first beer (someone handed it to her),
got caught by her mom (ag!),
had a panic attack (scary),
lost a lacrosse game,
failed a math test,
hurt Meghan’s feelings,
became a social outcast,
and had graffiti written about her in the girls’ bathroom.

But don't worry. Ruby lives to tell the tale. And make more lists.

Meine Meinung:
Ich hatte damit gerechnet, dass es sich bei dem Buch um ein typisches YA-Buch handeln würde, dass mit viel Witz und eben so viel, wenn nicht sogar noch mehr Drama daher kommen würde. Bis am Ende wieder alles Friede Freude Eierkuchen ist.
Ich lag mit meiner Vermutung nicht unbedingt falsch, dennoch hat die Geschichte mich positiv überrascht.

Zu Beginn des Buches berichtet Ruby Oliver von ihren Paniktattacken und wie es dazu kam, dass sie eine Therapeutin sieht. Diese lässt Ruby eine Listen anfertigen, die sogenannte "Boyfriend List", auf die Ruby alle Jungs in ihrem Leben setzen soll.  Dabei muss es sich nicht einmal um feste Freunde handeln. Ob diese noch "aktuell" sind oder nicht spielt ebenfalls keine Rolle.

"When it came to me and Jackson, everything was easy right from the beginning. so easy, it almost didn't seem like romance." -page 65

Die Kapitel befassen sich jeweils mit einem Jungen von der Liste und nach und nach arbeitet sich der Leser gemeinsam mit Ruby und der Therapeutin durch die Geschichten um Jungen. Interessant ist, das abwechslungsreich immer mal wieder aus der Gegenwart und der Vergangenheit berichtet wird. So entsteht eine unterhaltsame Mischung und nach und nach wird der Leser die volle Entwicklung der Geschichte klar.

Das Ende des Buches hat mich sehr überrascht. Anders als ich erwartet hatte, wird nicht alles gut, zumindest nicht, wie man es erwartet hätte. Das Buch zeigt einem, dass Freundschaften wichtig sind, doch es gibt manchmal Dinge im Leben, die sind wichtiger. Außerdem ist Schule nicht alles, so muss auch Ruby lernen, das einzusehen.



Ein angenehmes Lesevernügen mit einer wahren Botschaft! Nicht nur für Jugendliche, sondern auch für den ein oder anderen Erwachsenen durchaus einen Blick wert.






Angaben ohne Gewähr. Bei dieser Rezension handelt es sich lediglich um meine Persönliche Meinung. Die Rechte der Fotos liegen alleine bei Chrissis Corner. Andersweite Benutzung der Fotos ist Verboten!